Kidsstory Hader

Text: Delarias

Sie hat mir eine Aufgabe gegeben. Aber dachte bestimmt, das ich es anders umsetzt. XD Nun, das kam bei der „Hausaufgabe“ heraus.
 
Es rüttelt und schüttelt an meinem schönen Heim. Das kenne ich nicht. Hier ist ein ruhiger Platz, schön umgeben von schützenden Bäumen und weiteren Heimen meiner Verwandten. Ich kletter den Hohlstamm hinauf, bis zum Ausgang und balanciere den Ast entlang, bis zu den Blättern die mein Wohnungseingang unsichtbar machen.
Ich erblicke ein dunkles Glänzendes Irgendwas. So etwas habe ich noch nie gesehen, die Dragonas haben so etwas nicht, sie sind zwar fortschrittlich, aber das … Nein es ist mir dinglich unbekannt. Mein Blick wandert den Graben entlang, dass dieses Ding hinterlassen hat, dort liegen einige … Bruchstücke … ja genau so würde ich das nennen.
Ein Rütteln, dieses neuen Ding, zieht meine Aufmerksamkeit auf sich. Immer weiter geht ein Stuck auf und etwas kommt heraus. Sie sehen wie Dragonas aus, aber sie sind keine. Schwächlich und gar nicht erhaben. Eines kommt auf mich zu, ich verstecke mich hinter einem Blatt. Hat es mich gesehen?
Nein andere Blätter berührt es. Sie geben Töne von sich, aber ich versteh es nicht. Neugierig was es jetzt tut, recke ich meinen Kopf. Da greift das andere nach meinem Blatt, unerhört! Aber dann stupst es mich auch noch dumm an. Das ist zu viel für mich und ich …“
Du hast zu Gebissen“, quiekte mein Enkel auf meinem Schoß.
Ja“, sagte ich seufzend. Es klatschte vor Freude in die Hände.
Jetzt aber Zeit schlafen zu gehen“, meinte meine Frau, nahm den Kleinen auf den Arm und kletterte tiefer den Hohlstamm hinunter.
Ich blicke durch das Loch im Stamm, immer noch liegt dort dies glänzende Teil, inzwischen erobert das Grün es zurück. Was wohl mit ihnen passiert ist, als die Dragonas sie abgeholt hatten?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.