Privates Hader

Das Lesen

In eine WhatsApp-Statur Nachricht, fragte ein Bekannter alle die das sehen, wie sie zum Lesen gekommen sind und na ja, da bei mir es eher etwas Kurios war, wollte ich es euch auch mal erzählen.

22 Jahre hatte ich mit Büchern nichts am Hut, ehrlich, jeder, der las, rief in mir Unverständnis hervor. Wenn es in der Schule hieß, wir lesen dieses Buch, war ich die Erste, die wirklich aufstöhnte. Ich hasste lesen, noch mehr das vorlesen. Durch jede Seite quälte ich mich und jeder Buchstabe, war das grauen für mich.

Dann saß ich mit meinen Schwestern vor dem Fernseher und ein Film lief. Er ist berühmt und eigentlich liebt ihn jeder, doch mir rief er Fragezeichen hervor. Für mich war es unlogisch, warum er dies tat, oder das sagte.
So stampfte ich mit Elan in eine Buchhandlung, nicht in die Bibliothek, nein in eine Buchhandlung, wo man Bücher kauft und nicht zurückgeben kann.

Ich entdeckte, das Buch, was ich haben wollte. Daneben stand ein Schieber, von den bis jetzt erscheinen Bücher in Taschenbuchform und deutlich günstiger. Ein normaler Mensch, der nie gelesen hat, hätte das einzelne Buch geholt, aber ich griff trotzdem zu den Vierer Paket, stiefelte zur Kasse und bezahlte es.

Keinen Moment zweifelte ich an mir selber, keine Sekunde kam mir der Gedanke auf, dass ich bescheuert sei, da ich ja nie freiwillig gelesen habe, bis dahin. Ich habe es verschlungen und geliebt, sobald das Erste fertig war, griff ich zu dem zweiten, denn das Dritte und zu guter Letzt das vierte. Ich als Lese-Hasser habe vier Bücher gelesen und ich wollte mehr.

So viel mehr, inzwischen habe ich mehr als tausend Bücher gelesen und angefangen deswegen zu schreiben. Darum bin ich JK Rowling echt dankbar, das sie sich hingesetzt und Harry Potter geschrieben hat. Ohne sie und ihr Werk, hätte ich nie angefangen zu schreiben. Ohne sie hätte ich nie die Freunde kennengelernt, die ich jetzt habe.

Wiederum das ich weiter gemacht habe, dessen dank bekommt sie nicht, dazu braucht es nämlich nicht eine Inspiration, dazu braucht es Hilfe und beistand, dafür danke ich meinen Autorenkollegen die ich in den letzten vier Jahren kennen hab lernen dürfen. <3

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: