Privates Hader

Bekanntes verwenden

Bekanntes verwenden wie Zitate, Schauspieler/innen oder Games, ich tu mir da recht schwer manchmal, was darf ich, was nicht, darum versuche ich so etwas immer raus zu lassen.

Rechtlich gesehen so viel ich weiß, ist alles erlaubt was über siebzig Jahre nicht mehr lebt. Also Gedichte von Schiller darf man Zitieren, bei allem andern solltet ihr aber leiebr euren Lektor fragen.

Leider, wenn man eine Leidenschaft wie Games hat, neigt man dazu, darüber auch zu schreiben. Bei mir ist es WorldOfWarcraft und Diablo3. Beides habe ich schon verwendet und fragt meine Lektorin nicht, wie oft ich sie deswegen nachgefragt habe, ob ich das machen darf.

Schauspieler sind auch wieder ein Zeit-Phänomen, daher nicht immer gut. Da sie Personen der Öffentlichkeit sind, darf man über sie schreiben. Ich mach das nur in der Hinsicht, dass ich sage, er sieht aus wie Ian Sommerhalder, was man ja darf, aber in zehn Jahren wird wohl kaum einer den Schnuckel aus Vampire Diarys mehr kennen.

Liedtexte, Gedichte und Zitate, verwende ich nicht. Auch wenn einige Singen, sage ich immer der Song von Lena oder was auch immer gerade gesunden wird. Ist mir einfach sicherer.

Und ihr so? Was verwendet ihr Bekanntes?

Einfach so, enthält noch mehr zum schreiben.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: