LeseZeit Hader

Wild Hurts – T.M. Frazier

Wild Hurts von T.M. Frazier

Klappentext:
Sich auf die Liebe einzulassen ist wie sich seiner größten Angst zu stellen. Es tut weh. Du kannst alles verlieren. Aber wenn du mutig bist, alles gewinnen.
Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem neuen Nachbarn Finn gerechnet. Der missmutige (und furchtbar attraktive) Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt – und ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will!

Meinung:
Ich muss gestehen das ich dieses Buch, weitaus interessanter finde, als die King-Reihe. (Bis auf Preppy, aber wen wundert es.)
Sawyer ist eine interessante Persönlichkeit, auch wenn sie mich oft an die Mädels aus den anderen Büchern erinnert. Leider kommt auch Finn King sehr nahe. Aber im Großen und Ganzen würde ich dieses Buch öfters lesen als King. Da ich ihn mehr als nur HASSE.
Ich bin schon mehr als gespannt, wie es weiter geht, natürlich habe ich schon das zweite Buch geholt, aber darüber berichte ich später ^^

Ich würde sagen, haltet Buchfeels im Auge um den zweiten Teil zu Wild Hurts nicht zu verpassen. 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: