Privates Hader

Eine Idee neu verwerten

Es gibt keine Idee, die noch nicht geschrieben ist, sagen viele. Ich denke, sie haben auch recht.
Eine Idee zu tippen und dann anders noch mal zu schreiben, habe ich bis jetzt noch nie gemacht. Sicherlich sind manchmal Ideen im Grunde gleich, denn es gibt sie schon, nur in der Ausführung bestehen Unterschiede.
Um ehrlich zu sein, finde ich es etwas langweilig, wenn sich nichts groß ändert. Klar in einem Liebes-Roman bekommen die Liebenden sich. In einem Krimi wird der Mörder gefasst … Doch immer das gleich zu lesen wird zu vorhersehbar.
Daher versuche ich keine Ideen oder besser gesagt den Plot neu zu verwenden. Im Gegensatz zu mehrere Seiten zu löschen. Weil mir der Teil nicht gepasst hat, wo hin es lief, das kann des Öfteren passieren. Das ist eben ein Problem, wenn man zu 75 % ein Bauchschreiber ist. Manchmal geht es nicht weiter, wo man hinwollte oder geht dann so eine Richtung, die sich nicht mehr richtig anfühlt.

Wie seht ihr das mit den Ideen?
Schreibt ihr eine Idee mehrere Male?
Seit ihr Plotter oder Panser?

Schreibt mir ein Kommentar hier oder auf Facebook <3.
Gerne könnt ihr euch auf Einfach so etwas umsehen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: