Privates Hader

Perspektive und Zeit

Was ich schreibe, liegt immer an meiner Stimmung.

Ich, er, sie oder sogar zwei Perspektiven. Manches fällt mir da leichter, manches wieder nicht. Zurzeit bin ich viel auf dem ICH dran. Obwohl ich schon gemerkt habe das ER/SIE lieber genommen wird von Verlagen.
Bei Vergangenheit und Zukunft, ja HUST. Ich versuche, in einer Zeit zu bleiben, und da ist dieses süße Wort wieder, Versuche! Je nachdem wie mein Hirn gerade mehr aufgenommen hat, schreibe ich dir ein Fünfzig-fünfzig-Ding und finde KEINEN Fehler beim Überarbeiten. Oder noch toller, ich schreibe alles in der Gegenwart, wirklich und lese einen Mischmasch davon vor. Der Nachteil eben der Lese-Schreib-Schwäche.

Welche Zeit und Perspektive bevorzugt ihr den?
Lest ihr sie nur oder schreibt ihr in der Selber?

Mehr über mich auf Einfach So ^^ oder auf Facebook

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: