Privates Hader

Erlebnis mit einem Verlag

Dieses Erlebnis mit einem Verlag ist wirklich so geschehen. Ich erfinde nichts dazu.

Es geht um Sarturia. Einerseits als Verlag deklariert, nennt sich aber selber eine Akademie.

Als aller Erstes muss ich sagen, bin ich Dieter König, besser gesagt Barbara Ballmann sehr dankbar bin, sie haben meine erste und zweite Veröffentlichungen in ihren Anthologien aufgenommen.

Es verlief alles weitestgehend reibungslos, keine Probleme. Barbara und auch Christina wirkten auf mich kompetent, wie ich das als Laie beurteilen kann. Circa zwei Monate nach meinem ersten Lektorat hielt ich eins der beiden Bücher zumindest in meiner Hand. Das Zweite hatte Druckschwierigkeiten, so König auf Facebook. Es kam recht verspätet an, aber es kam.

Knapp ein Jahr, nachdem mir mitgeteilt wurde, dass ich in einer Anthologie drin bin, schrieb ich den Mann mal an und fragte was den jetzt los sei. Er sagte, er arbeitet nicht mehr mit Sarturia zusammen. Ich war verblüfft, um ehrlich zu sein. Diese Anthologie ist inzwischen also fast zwei Jahre auf dem Server ihnen und nichts passiert.

Lektoren kommen und gehen. Genauso wie die von der zweiten Anthologiegeschichte von mir. Er schrieb mir, dass er mich noch, obwohl sie druckfertig ist, noch mit hineintut. Das ist jetzt auch ein gutes halbes Jahr her.

Positiv durch den ständigen Wechsel. Meine Geschichte, die abgelehnt wurde, findet ein andere Lektor gut und wird schon mal lektoriert. (Wie es da weitergeht, steht in den Sternen.)

Kindergeschichten werden vom letzten Jahr so gut wie alle zusammengetan und kommen auch nicht voran.

Ständig tauchen neue Ausschreibungen auf. Ich finde es zwar gut, das er eine Chance denen gibt, die unten stehen. Aber muss es den immer das Gleiche sein? Zurzeit 4 mal Sci-Fi, 4 mal Thriller …

Mein Rat: Weniger Ausschreibungen, mehr Genres (Auch die Umfragen mal eingehen)

Ich weiß, dass es nicht nur mir so geht und dass ich eigentlich noch Human bin. Aber das ist eben meine Meinung, es müsste sich einiges Ändern, das ich wieder bei ihnen etwas einreiche. So wie es gerade ist, habe ich dazu keine Lust.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: