Thes Geschichte Hader

Thes 3

Ich lächle sie an. Aber da kann sie so viel bitten, wie sie will, ich hasse diesen Kerl. Nicht nur, weil er grade da steht, als wenn er ein Gott ist, was er aber natürlich nicht ist. Weder seine Schleimmischen nach hinten gegelten dunkelbraunen Haare, oder seine langweilig ebenfalls dunkelbraunen Augen, oder sein dummer Bart noch sein Auftreten ist eines würdig. Nein, es begann bei uns wirklich schon bei unserem Ersten zusammentreffen und da waren wir beide zehn, also hassen wir uns seit fünfzehn Jahren. „Ich war am Bahnhof“, lenke ich sie ab.
„Na, wenn du nicht dein Handy im See versenkt hättest, dann wüsstest du, dass wir beschlossen haben das Auto zu nehmen.“
„Dann schläfst du nicht bei mir?“
„Nein wir haben ein Hotel gemietet.“ Ein weiterer Punkt auf der Liste „Was gegen Mark spricht“.
„Und werdet ihr euch auch gleich verziehen?“, frage ich daher etwas gereizt.
„Ich lasse euch beide alleine, ich besuche meine Eltern“, meint er und gibt ihr einen Kuss.
„Wow!“
„Also viel Spaß ihr zwei, melde dich Schatz.“
„Mach ich und grüße deine Eltern.“
Ich rolle mit den Augen und gehe weiter zu meiner Wohnung. Ich äffe ihn nach, wie ich diesen Typen hasse! Sie boxt mich in die Schulter. Komischerweise verkrampft sich aber mein Bauch. „Musstest du ihn mitbringen?“
„Thes wir sind seit fünf Jahren zusammen, du solltest dich langsam daran gewöhnen, dass wir zusammen sind.“

Was weiter bei Thes passiert lest ihr hier.

Wie alles begann, könnt ihr hier lesen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: