DarkAngel Hader

Dark Angel 11

Ewigkeit

»Aber auch benannte Engel gibt es zu Haufen, es sagt nichts aus, das du mich gewählt hast.«
»Du hast recht, es hat tausende gegeben, doch du, bist die Einzige, die ich beschützen will.«
»Mit sämtlichen Konsequenzen?«, will ich wissen.
»Ja, Isabella. Wählst du den Tod, werde ich dir folgen.«
»Du gibst deine Ewigkeit her für mich?«
»Eine Ewigkeit ohne dich, ist die Hölle für mich.«
Seine Loyalität und Aufrichtigkeit, verwundert mich und macht mich doch auch verlegen. »Ist das so verwirrend mit dir, weil du ein Engel bist?«
Gerade so kann er sein Lachen unterdrücken. »Nein, weil ich einen komplizierten Charakter habe, weil ich die Ewigkeit mit Wesen verbracht habe, die kein oder kaum Gefühle haben.« Er nimmt meine Hand. »Die Seelen wimmern und flehen. Das, was du in dir hast, ist ihnen verloren gegangen. Ich bin ein Engel. Menschlichkeit findet man in der Einsamkeit nicht. Darum musst du mir helfen.«

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: