WGC Traun Hader

WGC21 Woche 12

Ein Bild was inspiriert

Andrew


Maddy will meinen Garten renovieren, was immer das heißen mag. Aber sie steht da und hat einen Schreibblock in der Hand und zeichnet Striche darauf herum. »Also«, beginnt sie und dreht sich zu mir. »Ich will eine Gartenhütte dahinten hin, da steht sie im Schatten und es wird nicht so dämpfig da drin.«
»Und was ist mit der da?« Ich zeige auf meine, die schon hier gestanden hat, als ich das Haus gekauft habe. Sie rümpft die Nase. Oh ha. Ich seufze. »Aber mein Grill kann bleiben?«
»Das nennst du einen Grill?«
Langsam nicke ich. »Nicht?«, frage ich sie, als sie wieder ihre Nase kräuselt.
»Definitiv nicht, aber wir restaurieren ihn nur.«
»Ah ja«, gebe ich von mir.
Sie nickt und stellt sich zu mir. »Schau.« Ich erkenne null auf ihrem Gekritzel, nicke einfach nur brav, ich glaube, das ist gerade das beste. »Verstanden?«
»Nein, Maddy Schatz, warum kann er nicht bleiben, wie er ist?«
Oh oh hätte ich mal nichts gesagt. Fette, Giftstoffe und Weiteres haut sie mir gerade um die Ohren. Kopfschüttelnd läuft sie dann zu der Hütte, die bald abgerissen werden soll. »Was ist da eigentlich drin, ich sehe immer nur, dass ihr Bierbänke da herauszieht.«
Ich zucke mit den Schultern. Sie öffnet die Tür und sieht mich an, als wenn ich ein Monster da drin beherbergen würde. »Das willst du doch nicht etwa aufheben?«
»Was hast du gegen einen Wasserspeier?«
»Hässlich weg, wir brauchen den Platz.«
»Und wofür?«
Sie grinst, als sie sich zu mir lehnt. »Whirlpool.«
»Alles, was du willst«, keuche ich.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: