DarkAngel Hader

Dark Angel 18

Trampelpfad

Nur kurz berühre ich sie und schon ist alles wieder anders. Ein Wimpernschlag ist alles komplett dunkel. Dann lässt der Mond, etwas Licht zum Sehen. Ein Pfad erstreckt sich vor mir, wie ein Pfeil zeigt er in eine Richtung. Links und rechts Bäume, die sich wie eine Mauer am Rand erstrecken. Hinter mir eine komplette Finsternis. »Hallo«, rufe ich aus. Keine Antwort. Langsam gehe ich vor, sehe immer wieder über die Schulter. Die dunkle Wand folgt mir, als wenn ich sie mitziehen würde. Auch als ich den Trampelpfad immer schneller gehe, ist sie nicht weit weg von mir. Der Weg scheint unendlich weit zu gehen. Kein Ziel, keine Biegung nichts ist zu sehen. Ich fange an zu rennen. Aber nichts ändert sich an dem Bild, als wenn ich ständig auf der Stelle treten würde.
Ich rufe meinen Engel, doch auch er antwortet mir nicht. »Soll das eine Prüfung sein?«, frage ich mich laut.
Erschöpft setze ich mich hin. Mein Herz klopft schnell, es ist wie eine Trommel in ungleichmäßigen Takt. Steine piksen mir in den Rücken, als ich mich hinlege und in den Himmel starre. Über meine Oberarme reibe ich, um mich zu wärmen. In Gedanken bin ich bei meinem Horrorhaus und die Blumen um mich herum.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: