QuinssReise Hader

Quinns Reise 25

Den Schlüssel drücke ich in das Schloss und wunder mich, dass das Zimmer im Dunkeln liegt. Der Schalter kann ich drücken, sooft ich will, es wird nicht hell. Die Glühbirne gibt nur so viel Licht, dass ich ein Chaos seh, was einen Einbruch gleichkommt. Karolines Mondkissen liegt als einziges sauber auf dem Bett. Ich laufe schnell zum Rollladen und ziehe ihn mit der Hand auf. »Was hast du gesucht?«, frage ich mich. Nicht nur ihre Koffer sind durcheinander, auch meine. Gerade als ich mich bücken will.
»Was zur Hölle ist hier passiert?«
Ich blicke zu Karoline. »Ich dachte, du hast was gesucht?«
»Nein.« Sie geht zum Telefon und ruft den Steward an.
Kurz darauf wimmelt es von Schiffsmitarbeiter in unserer Kabine. »Fehlt was?«, werden wir gefragt und wir zucken mit den Schultern.
Auf den ersten Blick nicht. »Wo ist dein Geschenk, dieser Stern?«, hinterfragt Karoline.
Schnell werfe ich meine und Karos Sachen auf das Bett. Tränen brennen mir in die Augen. »Nein, nein, nein«, wimmer ich bei jedem Teil. »Er ist weg.«

Der nächste Teil von Quinn gibt es hier

Wollt ihr es von Anfang lesen, dann startet hier

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: