Privates Hader

Testleser

Heute will ich über Testleser reden.
Ich will erst mal sagen, es gibt für mich zwei verschiedene Kategorien von Testlesern. Die sich nicht trauen und nur wenig anmerken. Und die, die wirklich Kritik geben, woran man wirklich arbeiten kann.
Die meisten aber zählen zu Kategorie 1. Sie streichen auf jeder vierten oder fünften Seite etwas an. Machen vielleicht noch Rechtschreibung, aber diese bringen mich nicht so ganz weiter. Oft denke ich mir dann, warum habe ich dir das eigentlich gegeben. Sicherlich ist alles wo jemand aufdeckt oder hilf, gut, aber man hat dann eben für mich den Sinn eines Testlesers nicht so ganz verstanden.
Kategorie 2 an Testleser, ist leider etwas MEGA seltenes. Hast du so einen halte ihn/sie fest. Diese bringen am meisten. Da kann es sein, dass du jede zweite Zeile etwas hast, wo eine Anmerkung gibt. Es ist mühseliger sich da durchzuwühlen, aber es lohnt sich.

Im Grunde ist es dein Text und sie geben dir nur Vorschläge, aber jemand, der wirklich sagt da und da musst du arbeiten, oder das verstehe ich NULL, bringt einfach mehr.

Seit Kritikfähig nimmt es an, denn wenn du es für dich nur schreibst, brauchst du auch niemanden drüberlesen lassen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: