DarkAngel Hader

Dark Angel 21

Sommertanz

Erschrocken wache ich auf. War das alles nur ein Traum? Warum fühlt sich es so real an. Oder ist das hier wieder eine Illusion?
»Isabella aufstehen«, schallt es zu mir hinauf. »Wir müssen die Kuchen für das Fest fertig machen.«
»Mama?«, rufe ich aus. Schnell renne ich in die Küche. Da steht sie, als wenn nie etwas passiert wäre. Eilig umarme ich sie. Sie duftet nach Honig und Mehl, so kenne ich sie.
»Was ist denn los?«
»Ich liebe dich Mama«, wimmere ich.
»Was hat sie den schon wieder?«, fragt mein Vater. Ich drehe mich um, auch er ist hier, sitzt am Tisch und hat seine Zigarre im Mund. Ebenfalls umarme ich ihn.
Es war ein Traum, wenn ja, ein wirklich dummer Traum.

Das Sommerfest, wie ich es vermisst habe. Die Leute Tanzen und sind vergnügt. Die ersten Feuer werden angezündet und für die Kinder wird ein Schlauch mit Wasser aufgestellt, um den sie vergnügt springen.
»Darf ich um diesen Tanz bitten?«, fragt mich eine Stimme, die ich kenne, und nie gedacht habe sie, noch mal zu hören.
»Du hier?«
Mein Engel lächelt mich an. »Sag ja«, flüstert er mir zu.
Schnell greife ich nach seiner Hand. »Was machst du hier?«, will ich wissen.
»Mit dir in unseren Sommer tanzen.«

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: