Viktoria Hader

Viktoria 24

Liams Gesicht lässt gerade nicht erkennen, was ihm durch den Kopf geht.
»Laut Prophezeiung«, fängt Nikolas an, »können nur sie und ich, das verhindern. Die anderen rotten sich schon zusammen und haben hochgezüchtete Wesen unter sich.«
»Wer sind sie?«, knurrt Liam.
»Werwölfe hauptsächlich, Guhle und Wesen, dessen Namen ich nicht mal kenne«, antwortet Angelo.
»Meine Mutter ist Beatrix und mein Vater ist Lupin.«
Liam blickt zu mir. »Wir gehen.«
»Du Idiot, sie haben eine Aufgabe, ihnen wurde von den Göttern ihre Kraft entzogen, was denkst du, wie lang du sie beschützen kannst?«
»Und genau deswegen, bringe ich sie weg!«
»Liam, Schatz«, beginne ich.
»Nein, ich werde nicht zu lassen, dass du dich in Gefahr bringst für die, die euch gejagt haben.«
»Sie haben mir einen Teil meiner selbst genommen, was denkst du, werden sie als Nächstes tun?«
»Nein«, sagt er kopfschüttelnd.
»Was ist, wenn sie an dich gehen? Oder Jes?« Ich sehe ihm an, dass sein Widerstand bröckelt und er nur kurz nickt. Ich kann nur hoffen, das Richtige zu tun, aber die Angst um die, die ich liebe ich größer, als die Selber nicht mehr zu sein.

Viktoria treibt hier weiter ihr Unwesen.

Start ihrer Geschichte kannst du hier lesen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: