Maila Hader

Maila 26

»Ihr hättet nicht mit ihm reden sollen«, sagt die Schattenelfe.
»Alisa, es gibt Dinge, die du noch nicht verstehst.«
»Ich verstehe, das sie mächtig sind und das sie Angst haben. Aber nicht wie sie sich den Lügen dieses Kindes Gehör schenken.«
»Ich habe keine Angst.« Mein Blick geht zurück zu dem Magier. »Ja noch ist er ein Kind und weiß nicht, wie viel Macht wirklich in ihm steckt.« Ich wende mich an sie. »Aber genau das ist unser Vorteil. Er kann nicht damit umgehen und wenn er es kann, könnte er ein mächtiger Feind werden, genau dies werde ich mit allen mitteln verhindern.« Sie folgt mir, als ich weitergehe. »Ich habe euch Schutz versprochen und den werde ich euch geben, dafür brauche ich Verbündete. Jeder der auf unserer Seite ist und ein gewisses Potenzial in sich trägt, ist daher jemand, um uns zu stärken.«
»Oder uns zu vernichten.«
Ich setze mich an die abklingende Feuerstelle. »Ich kann nicht für alle da sein, dieses Abenteuer schickt mich auf diese Ebene. Und langsam glaube ich, ich muss noch einige Ebenen besuchen, um eine Armee zu haben, gegen diesen Drachen.«
»Aber ihr …«
»Es ist, als wenn dieser Drache immun ist gegen meine Magie, oder besser gesagt die Magie meines Volkes.« Ich reibe mein Genick. »So viele sind dieses Wagnis eingegangen und dabei gestorben.«
»Vielleicht wollte es niemand so sehr wie ihr.«
Ich mustere die Schattenelfe. »Das werden wir wohl nie erfahren.«

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: