Maila Hader

Maila 29

Wir gehen zum Feuer. Uras beugt sich zu mir. »Davon abgesehen, dass ich es nicht bin, glaube ich, zu wissen, warum du gerade diese Ebene aufgesucht hast.«
»Mir wurde keiner gezeigt«, antworte ich auf seine Andeutung.
»Na vielleicht, weil er noch nicht geboren war, oder keiner von uns.«
Ich mustere ihn und fange an zu lachen. »Bei den Wassergeistern ist das dein Ernst?«
»Ja, das ist es. Er ist Loyal von Anfang an und …«
»Jetzt verschleiern dir aber die Algen deine Sicht.«
»Und«, redet er weiter, »ich kenne ihn nicht so lang, aber vom alter ist er schneller erwachsener geworden wie Loreley.«
Ich verdrehe die Augen. »Dann hätte es mir etwas ausgemacht, dass er Enja angesehen hat. Du irrst dich. Er ist mir wichtig, aber nicht das.«
»Schau nach und du weißt es gewiss.«
»Vertrau mir, es ist nicht Andrew. Er bedeutet mir viel, aber nicht das. Andrew hat mich gerettet, ohne zu wissen, wer ich bin. Sein Herz ist am richtigen Fleck.« Ich zeige auf Andrew, der sich mit einer Schattenelfin flüsternd unterhält. »Und das sieht nicht so aus, als wenn deine Gedanken richtig sind.«
»Mh«, macht er. »Okay du hast recht.« Er beugt sich näher. »Da würdest du bei mir schon sehr viel grimmiger aussehen.«
»EY!« Ich schubse ihn. »Stimmt doch gar nicht.«
Er grinst mich an.
Ich weiß, dass er mich gerade aufziehen will, aber vielleicht, hat er mit dieser Ebene recht. Es gibt hunderte von Ebenen, warum hat es mich zu dieser gezogen? Sicherlich ist es eine der wenigen, wo es Drachenreiter, Magier und Krieger gibt. Doch ihre Macht ist geschwächt und die alten, die mir helfen könnten, hat diese Dunkelheit verschlungen.

Hier geht weiter mit Maila.

Wollt ihr wissen, wie alles kam, dann könnt ihr es hier lesen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: