WGC Traun Hader

WGC21 Woche 28

Lass dich von der letzten Schlagzeile, die du im Kopf hast Inspirieren

Maddy

Mich kotzt mein Spiegelbild an. Ich sehe wieder aus wie eine wandelnde Tonne, ich fühl mich noch schlechter als zuvor. Vorbei ist die Zeit, wo ich endlich sagen konnte, so gefalle ich mir.
Und ich weiß, die Kraft habe ich alleine nicht. Ich will zurück. Nicht nur, weil ich Andrew vermisse, auch, weil ich weiß, mit ihm würde ich sogar das ihr noch mal schaffen.
»Mama!«, ruft meine Tochter.
Ich schließe meine Lider und unterdrücke in Tränen auszubrechen. Ich habe nicht mal die Chance gehabt, meine zweite Tochter kennenzulernen. Tausende Vorstellungen habe ich in meinem Kopf von ihr. Würde sie wie Nora aussehen? Wie alt ist sie? Wo lebt sie? Wie geht es ihr? Aber der Gedanke, der mir am meisten weh tut, hat Andrew neu geheiratet?
»Mama?«
Ich blick zu Nora. »Ja?«
»Schule, wir kommen zu spät.«
Ich fühle mich nicht bereit dazu, aber mein Kind geht vor. »Ich komme.« Ich ziehe mich an. »Sascha, bist du auch so weit?«
»Mama, ich fühl mich nicht gut«, sagt mein kleiner Sohn.
»Ich mich auch nicht, aber wir müssen dadurch.« Ich gehe ihn dich die braunen Haare. »Na komm, deine Freunde im Kindergarten warten bestimmt schon.«

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: