Stella 12

https://www.instagram.com/is.nino/?hl=de

Seelenverwandt

Auf einmal steht Buh auf und kommt zu mir, auf mein Bett. Dreht sich ein paar Mal um ihre Achse und legt sich im Kreis hin. Ich streiche über ihr weiches seidiges Fell. Zwischen uns hat es nie Probleme gegeben. Wir sind wie seelenverwandt.
Sicherlich ist mein Vater nicht begeistert gewesen, als ich mit ihr angekommen bin, aus einem Portal. Aber als ich den kleinen Welpen gesehen habe, ist mir klar gewesen, sie gehört zu mir.
Ich muss lachen, wie immer, wenn ich an diese Situation denke. Wie leichtsinnig ich bei ihr gewesen bin. Zum ersten Mal war ich froh, eine Wache bei mir gehabt zu haben. Den Trupp kriegerische Männer, die sich auf einem Feld nicht unweit von mir angestürmt haben, habe ich vollkommen außer Acht gelassen. Bis Metall auf Metall geklirrt hat. Mein Schrei hat er mit seiner Hand erstickt. Buh ist uns hinterher getapst, als er mich weggezogen hat. Durch das Portal und bis ins Zelt.
Ihren Namen hat sie durch ihre Rasse bekommen. Sie ist nämlich kein normaler Hund von der Erde. Beliren-Upastia-Herlon. Ein komischer Name, aber sie ist auch ungewöhnlich, aus menschlicher Sicht. Bei Gefahr kann sie ihre Größe ändern und ihre Fellfarbe. Das bedeutet der Rassen Name von Buh. Beliren – das Gebiet, wo sie leben. Upastia – Farbveränderung. Herlom – aufplasend. So zumindest hat man es mir damals erklärt.

Nächster Teil von Stella: Hier

Hier startete ihr Abenteuer.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: