Reflexion im August

Irgendwie ist der August sehr schnell vorbeigegangen.
Was habe ich geschafft? Um ehrlich zu sein eigentlich nichts wirklich.
Ich bin diesen Monat Windatem noch mal durchgegangen, habe es mit Katharina besprochen und ihr zurückgeschickt.

Ich habe eine Geschichte getippt bis zur Hälfte und dann war sie weg … wirklich weg und ich kann sie auf meinem gesamten Rechner nicht mehr finden. Seitdem ist mein Elan etwas, sagen wir, im Keller. Deswegen habe ich eine Ausschreibung verpasst einzureichen. TOLL. Na ja Nächste kommt ja dann.

Becca und ich haben einiges zusammen für die nächsten Monate geplant, eines ist eine Challenge, die ihr natürlich auch mitmachen dürft.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: