Maila Hader

Maila 41

Ich suche mit den Augen Andrew, der bei Loreley am Topf steht.
»Kai und die anderen passen auf sie auf und kommen nach, aber wir sind so schneller. Den Fluss entlang … verstehst du, was ich meine?«
Es wäre schon mal wieder schön, die Strömung zu spüren. »Warum sollen wir dann Kasimir mitnehmen?«
»Das, was er dir nicht gesagt hat, dieser Drachenreiter, ist sein Cousin, also ein Vorteil für uns, nicht gleich gegrillt zu werden.«
»Ich lasse Andrew ungern hier.«
»Wenn du ihn mit nimmst, verbrauchst du wieder zu viel Kraft.«
»Es fühlt sich falsch an.« Ich wende mich an Uras. »Schwimmt ihr beide vor und lass mir Blubber zukommen.«
»Ich werde dich nicht allein lassen, also nicht so lange.«
»Ich vertraue meiner Intuition und die schreit mich regelrecht an, dass es falsch ist, es zu überstürzen.«
Er reibt seine Lider. »Dann der langsame Weg.«
Ich nicke und umarme ihn. »Danke.«
»Mir bleibt doch nichts anderes übrig, du bist die Königin. Doch als dein Freund sage ich dir, ein Teil von mir ist gerade mächtig sauer auf dich.«
Und das kann ich sehr gut verstehen. Die Meerjungfrau in mir ist auch enttäuscht.

Hier geht weiter mit Maila.

Wollt ihr wissen, wie alles kam, dann könnt ihr es hier lesen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: