WGC21 Woche 42

Baue dieses Zitat von W. Shakespeare in deine Geschichte ein:
»Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, die man tragen kann.«

Andrew:

Maddy ist außer sich, sie brüllt mich an. Ich stehe da und bin froh, dass sie mal etwas sagt, nicht so tut, als wenn wir uns nicht kennen würden. Wenn sie sich nicht bei Denis verplappert hätte, würden wir jetzt nicht hier und hätte sie angesprochen.
»Was verdammt grinst du!?«
»Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, die man tragen kann.«
»Was?«
»Es ist ein Zitat.«
»Deswegen grinst du wie ein Honigkuchenpferd?«
»Nein, weil du dich erinnerst, weil du meinen zweiten Namen gesagt hast, sowie nur du es tust.«
»Andrew Malthael …«
»Ja!«, unterbreche ich sie.
»Was willst du?«
»Ist die Frage wirklich ernst gemeint?«
»Es sind fast sieben Jahre vergangen. JA! Die Frage war ernst gemeint!«
»Sieh dir Denis an, denkst du wirklich, ich kann da an jemand anders denken als an dich?«
»Ich bin nicht Madison!«
»Ich weiß.«
»Das hier bin ich!«
Nun verstehe ich, auf was sie hinaus will. »Ich habe dich immer gesehen.« Meiner Berührung weicht sie aus. »Maddy, versteh das doch, ich liebe dich, nicht Madisons Körper, du bist es, die mich verrückt gemacht hat.«
Sie schüttelt ihren Kopf. »So was kannst du nicht gut finden!«
»Du bist mein Bienchen.«
Ihre Augen werden glasig. »Tu das nicht.« Ihre Stimme ist nur noch ein flüsterndes Flehen.
»Madlen, ich liebe dich.«
Sie schüttelt, wendet sich ab und rennt davon. Ich kann mir vorstellen, was gerade in ihr vorgeht, aber genau wissen kann ich es nicht. Aber eines hat dies mir gerade gezeigt, meine Chance, meine Familie wieder komplett zu haben, steht nicht so schlecht wie gedacht. So wie ich Maddy kenne, weiß ich, dass es noch ein langer Weg ist.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: