WGC21 Woche 45

Denke dir eine Metapher zu Haiflosse aus und füge sie in deine Geschichte ein.

Andrew:

»Das graue Ding«, meint Nora und zeigt auf den Hai, der gerade an uns vorbeischwimmt.
»Du meinst den Hai?«, frage ich sie und sehe zu Maddy, die aber gerade damit beschäftigt ist Sascha davon abzuhalten ins Becken mit den Rochen zu hüpfen.
»Nein! Das, was der hat.«
»Du meinst die Flosse.«
»Man, Andrew, denk nach, das meine ich nicht. Das, was er auf den Rücken hat.«
»Das ist die Rückenflosse«, sage ich. Denis kichert schon, als Nora die Augen verdreht und aufstöhnt. Klar, dass sie es witzig findet, sonst ist sie es, die mich so ansieht, als wenn ich der dümmste Mensch der Welt bin. Sie wissen nicht, wie es heißt, und ich bin der Schuldige.
»Mama«, ruft nun Nora. »Wie heißt das graue Ding vom Hai?«
»Du meinst die Finne oder auch Fluke genannt.«
»Haiflosse«, meine ich. Ja, seht mich alle an, als wenn ich zurückgeblieben bin.
»Ja, im Grunde stimmt es auch«, stimmt sie mir doch zu. Sie holt Luft, toll jetzt kommt wieder die Debatte, nur normale Menschen nennen es so, wir sind aber intelligent und benennen es richtig.
»Ja, verstanden«, unterbrech ich sie schon.
»Siehst du, Mama hat immer recht.«
Dieses Mal bin ich es, der etwas sagen will, aber schweigt, weil Maddy mich schon so ansieht, wie, halt den Mund, das gehört jetzt nicht hier her. »Also lass uns weiter«, brumme ich.
»Mama«, ruft Nora aus und zeigt hinter uns.
»Sascha Markus«, faucht Maddy, »geh da runter!« Ihr Sohn grinst sie spitzbübisch an und nimmt nicht das Bein vom Beckenrand.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: