WGC21 Woche 47

Baue diese drei Wörter ein: Kelch, lesen, Film

Andrew

»So cool«, ruft Pierce aus. »Der Film ist mega!«
Ich enthalte mich meiner Stimme, da ich kein Bock habe wegen eines Filmes oder besser gesagt einer Buchverfilmung wieder eine Grundsatzdiskussion mit Maddy zu führen.
»Was ist?«, fragt er nun meine Freundin.
»Es fehlt mehr als die Hälfte.«
»OH ja«, sagt nun seine Freundin.
»Ihr und eure Bücher echt mal, genießt doch den Film und vergleicht nicht immer«, brummt Pierce und sieht zu mir.
»Der Kelch der Weisheit, ist an ihm vorbeigezogen«, meint Pierce Freundin und zieht Maddy von uns.
»Alter, warum sagst du nichts dazu, dir gefällt der doch auch.«
»Ja«, antworte ich leise. »Aber ich werde definitiv nichts tun, dass sich diese Frau, sich mir abwendet.«
»Du bist ein Pantoffelheld, mehr als Madison.«
Leider stimmt es. »Und du weißt auch warum!«
»Ja«, seufzt er. »Kommt ihr eigentlich zu deinen Eltern?«
»Meine Mutter hat uns eingeplant.« Ich reibe die Lider. »Aber ich weiß nicht, ob es eine gute Idee ist wegen Ella.«
»Wir sind auch eingeplant, als hat Maddy nen Puffer.«
»Du kennst meine Schwester besser als ich.«
»Oh ja.« Er klopft mir auf die Schulter. »Aber so, wie ich Madlen kennengelernt habe, glaube ich nicht, dass sie sich groß von ihr beeindrucken lassen wird.«
»Madlen ist nicht so stark, wie du denkst.« Ich sehe zu den beiden Frauen, die gerade eine Bar betreten. »Sie weint, jede Nacht. Ich kann sie manchmal nicht mal berühren, ohne dass sie anfängt, Tränen zu vergießen.«
»Tja«, sagt Pierce, »das es nicht leicht für sie ist, weißt du sehr wohl.« Er drückt mich Richtung Bar. »Aber ich werde mit ihr nie wieder in einen Kinofilm gehen. Macht die ganze Stimmung nieder.«
Ich lache auf und merke, vieles sehe ich anders durch sie.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: