WGC21 Woche 51

Bastle eine Szene mit einem Geschenk, was dir nicht gefällt.

Maddy:

Ich stehe vor unserem Weihnachtsbaum. Kaum zu glauben, dass ich schon vier Jahre hier bin. Langsam fährt Andrew mit seinen Fingern über meine Hüfte zu meinem Bauch.
»Na ihr zwei.«
»Na du einer.«
Er küsst meinen Hals. »Das ist das beste Geschenk«, flüstert er mir zu.
Ich lehne mich bei ihm an. »Was meinst du jetzt genau?«
»Frag nicht so doof.«
Ich lache auf. »Das da drin ist nicht dein Geschenk, das weißt du auch.« Er schnaubt. Mit dem Fuß angle ich sein Paket unter dem Baum hervor. »Das da, ist für dich.«
»Mir egal, was da drin ist.« Er dreht mich zu sich und geht in die Knie. »Das hier übertrumpft alles.«
»Na bravo«, seufze ich.
»Ja, setz dich, ich mach dir einen Tee.« Kurz küsst er meinen Bauch und steht auf. Bevor ich etwas sagen kann, ist er auch schon am Herd.
»Unter dem Baum ist auch was für dich.«
»Das sollst du doch nicht.«
»Du auch nicht.«
Ich verdrehe die Augen und hole eine Schachtel hervor. »Du hast dir echt Mühe gegeben.«
Er lacht auf. »Schau rein.«
Ich verdrehe die Augen, als ich sehe, dass darin sich noch eine befindet, und noch eine und noch eine, insgesamt sieben Stück, bis ich an ein buntes Papier komme. Vorsichtig löse ich die Klebestreifen und entfalte eine kleine Box. Innerlich bereite ich mich darauf vorzulügen. Andrew ist fast perfekt, aber nicht in Geschmack von schmuck. Ich öffne die Schatulle. »Eine Kette«, sage ich, versucht freudig zu klingen.
»Die Falsche?«
»Du hast zugehört«, sage ich kleinlaut, dass ich die gemeint habe, die genau daneben gelegen hat, muss ich jetzt nicht ihm auch noch sagen. Ich gebe ihm einen Kuss. »Ich liebe dich.«

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: