Stella 40

https://www.instagram.com/panjooolart/

Blüte

Buh lässt mich ohne Probleme aufsteigen. Ich blicke zu Kian, der hinter mir auf Bella steigt. Er sieht zu mir.
»Gehen wir nur zurück oder auch …«
»Wirst du sehen«, grinst er und wendet mit Bella.
Ich sehe zu dem General. »Danke.«
»Ich habe nichts getan.«
»Sie haben mir geglaubt und das ist schon mal viel wert.«
Er lächelt. »Gehen Sie und bringen ihre Aufgabe zu Ende.«
Ich nicke. »Los Buh, lassen wir die Erde hinter uns.«
Das Jaulen und das losspringen, empfinde ich als Ja. Wir holen Bella ein und überholen die beiden. Buh konnte es noch nie ab, wenn jemand schneller gewesen ist. Ich frage mich, warum diese Rasse sich noch erinnern kann? Im Grunde kann es mir auch egal sein, sie sind hier um mich zu holen, das ist das, was zählt.
Wir kommen an einem Berg an und laufen immer höher und höher. Die Luft wird immer dünner. Vor uns auf einmal eine große Blüte. Rose und in der Mitte glitzert es. So eine habe ich noch nie gesehen und Buh läuft genau darauf zu. Sie springt und auf einmal ist die Luft stickig, kurz blinzeln und schon ist der hellblaue Himmel, grau und trist. »Erata!«
»Fast, ein anderes Erata«, sagt laut Kian.
»Wie meinst du das?«
Buh wird langsamer und bewegt ihre Ohren.
»Na ja eine andere Zeitschleife. Da du nie hier warst, haben die Klingenwächter den ersten Krieg verloren, nur noch wenige sind am Leben und diese werden gejagt.«
»Und wie biegen wir das wieder hin?« Die Wächter sehen gefährlich aus und verdammt ekelig, mit ihrer Haut, die herunterhängt wie Wachs und ihren Kopf, der aussieht wie ein gefährlicher Helm. Aber sie sind die friedlichsten Riesen, die ich in den ganzen Ebenen kennengelernt habe.

Nächster Teil von Stella: Hier
Hier startete ihr Abenteuer.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: