Niki 12

»Ich suche die Klasse von Herrn Baumgartner«, sage ich leise. O Mann, das ist mir jetzt aber peinlich.

Der Typ lächelt mich an. »Eine Etage höher. Soll ich dich hinbringen?«

»Nein das …«

»Dominique?!«, höre ich den Lehrer.

»Ja ha«, brumme ich, dass ich weiß, wie ich heiße, schlucke ich herunter.

»Na dann, man sieht sich«, sagt der Typ und geht in die Klasse hinter mir.

»Kommst du?«

Ich verdrehe die Augen und nicke. Ich bin entsetzt von mir, mal ehrlich. Einen Jungen so anzustarren, ist absolut nicht mein Ding. Seit wann bin ich den so eine dumme Tussi wie die, die diesen Simon anstarren?

Der Lehrer geht vor und statt höher, geht es tiefer und rechts, herum vollkommen falsch also. Na bravo. Der Typ hätte mich auch noch vollkommen falsch geschickt. Der Tag ist für die Tonne und das noch mehr als sonst.

»Dominque«, beginnt der Lehrer.

»Was den?«

»Ich habe dir Simon zu geteilt, damit ihr euch einfinden könnt. Ihr braucht Anschluss.«

»Definitiv brauche ich den nicht, warum den auch, wir sind bald hier wieder weg, somit sind ihre Bemühungen vollkommen umsonst.«

Er greift zum Türgriff. »Du bist aggressiv, weil du nicht verletzt werden willst, genauso wie er.« Er drückt hinunter. »Darum werdet ihr euch guttun!«

Ich bin entgeistert, was dieser Hobbypsychologe von sich gibt. Antworten kann ich ihm nicht, er öffnet die Tür und geht hinein. Ich sehe zu Simon. Der und ich was gemeinsam? Sicherlich nicht!

Wollt ihr den Neustart von Niki wissen? Dann klickt hier.
Wie es weitergeht, erfahrt ihr hier.
Wenn ich Simon lesen wollt, müsst ihr auf Instagram bei Beccy Charlaten vorbeischauen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: