Maila 69

Fast lautlos lässt sich Kai hinter mir auf die Erde aufkommen.
»Und hast du gejagt?«
»Ihr wisst es doch schon, warum fragt ihr nach?«
Andrew blick zu dem Schattenelf. »Sie hat es geahnt, aber sie ist ja hier gewesen.«
»Ich glaube nicht«, meint Kai, »dass Sie es nur geahnt hat, sie kennt mich inzwischen.«
»Tue ich das«, hinterfrage ich.
»Die Bäume flüstern es euch zu.«
»Eher bist du mit ihr verbunden, so wie ich, nichts da mit Bäumen«, brummt Loreley. Ihr scheint es wirklich viel auszumachen, dass es sie nicht betrifft. Oder sagen wir so, nicht so wie Andrew und anscheinend Kai. Womöglich liegt es auch daran, dass sie es aus den falschen Gründen will. Ansonsten habe ich keinen Kopf dafür.
Kai setzt sich ans Feuer und hängt ein großes Stück Fleisch in die Flammen.
»Sag mal Kai, du meintest etwas Dunkles verfolgt uns, war es dieser Dämon?«, will ich wissen.
»Nein.« Er richtet sich auf. »Es ist er, sein Schatten.« Er sieht zu mir. »Ich konnte es nicht definieren, nur dass es dunkel und böse ist. Dieser Dämon hat eine andere Aura, böser und viel älter, als das, was euch verfolgt.«
»Und jetzt kannst du es?«
»Es ist die gleiche, wie beim Feuerbild.«
»Gut zu wissen«, seufze ich.
»Willst du da dann wirklich hin?«, fragt mich Andrew. »Ich mein, er scheint böse zu sein.«
»Es gibt nur zwei Möglichkeiten für. Die Erste ich bekomme, verbündete und der Drache stirbt. Oder die Zweite, ich sterbe auf dieser Reise.« Und letztes kristallisiert sich immer mehr heraus.

Hier geht weiter mit Maila.
Wollt ihr wissen, wie alles kam, dann könnt ihr es hier lesen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: