Maila 71

»Aber warum?«, frage ich Kasimir.
»Wegen der Legende«, antwortet Loreley. »Das, was ich euch vorhin gesagt habe! Der mächtigste Verbündete, nicht durch Eid, sondern durch die Liebe gebunden, entfesselt das Universum.«
»Er weiß, dass du es bist, seit du in dieser Ebene aufgetaucht bist«, sagt der Magier. »Er weiß auch, warum du hier bist.«
Mir schwirrt der Kopf. Ich habe keine Ahnung, wie ich gerade auf diesen ganzen Neuigkeiten reagieren soll.
»Es ist das, was wir brauchen«, sagt Andrew leise.
»Du weißt, was du zu tun hast, wenn ich sterben sollte.« Ich blicke zu ihm.
»Uras und ich werden sie befreien und diese Krieger gegen den Drachenkämpfen lassen.«
»Sie kann es schaffen«, mein Kai, »und das weiß er auch.«
Ich wende mich an Kai. »Wieso?«
»Weil er dich nicht direkt angreift. Er versucht alles, um dich fernzuhalten.« Er beginnt zu grinsen. »Aber wir haben etwas, was er nicht weiß, und wenn er es erfährt, wird es zu spät sein, dann gibt es kein Entkommen mehr!«
»Du willst mir deinen Plan nicht verraten?«, frage ich den Schattenelf.
»Noch nicht.« Er dreht sich um und geht wieder zum Feuer.
Ich runzel die Stirn.
»Ich binde ihn fest!« Andrew geht zu Kasimir.
»Hallo, ich helfe euch!«, ruft dieser aus und weicht ihm aus.
Doch Andrew ist schneller und packt seine Arme. »Du hast sie hintergangen! Du hilfst, weil dein Leben auf dem Spiel steht. Ich werde nicht zu lassen, dass du ihr etwas antust!«
»Hier«, sagt Kai und reicht mir ein Stück des Fleisches. »Ihr solltet danach etwas schlafen.«
Ich nicke und grübel nach, was ihr Plan sein könnte.

Hier geht weiter mit Maila.
Wollt ihr wissen, wie alles kam, dann könnt ihr es hier lesen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: