Rande des Wahnsinns

Nein, das ist kein neuer Titel eines Projektes.

Ich selber habe gerade das Gefühl wieder mich wieder in einen Burn-out zu befinden, der ist zum Glück gerade nicht so schwer, wie letztes Jahr ist, aber mich doch gerade erneut etwas aus der Bahn wirft. Privat geht es zurzeit viel hoch und runter. Das Schreiben fällt mir schwer, obwohl noch einiges auf meiner Liste steht und mein Kopf Ideen zu Haufen hat.
Es ist keine Schreibblockade, es ist einfach, wenn ich davor sitze, tippe ich ein paar Zeilen und habe einfach keine Lust. Fantasy liegt mir im Moment so gut wie gar nicht, daher stockt gerade auch Stella, Maila …

Ich wollte nicht jammern und es durchziehen, aber wenn mein Kopf leer ist, ist er leer, von daher wird sich hier gerade auch nicht viel tun. Niki habe ich mit Bekky bis Ende des Jahres getippt, auch Filme sehe ich wieder sehr viel. Auch werde ich euch natürlich über zusagen auf dem Laufen halten.

Ich weiß auch noch nicht, ob ich die Geschichten hier und auf anderen Kanälen weiter veröffentliche. Ich werde sie zu Ende schreiben, das steht fest. Nur ob ich es zeige, weiß ich nicht.

Also wird es hier um einiges ruhiger werden.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: