Maila und der Drache

  • Erwachsene,  Fantasy,  Maila und der Drache,  Textschnipsel

    Maila 55

    »Ich weiß aber etwas ganz anderes.«»Und das wäre?«, fragt er mich mit einer hochgezogenen Augenbraue.»Es wird Zeit, dass wir hier aufrüsten.«Das kurze Aufblitzen in seinen Augen, zeigt mir, dass er diese Idee mehr als gut findet. »Und ich weiß schon genau, wenn wir rufen!« Die Erleichterung ist ihm anzumerken, als er losgeht zum Fluss.»Alisa.«»Was?«, zischt sie ungehalten.»Du kannst dich nicht zwischen uns stellen.«Sie schnaubt. Ihr Blick geht zu mir. »Er ist nur ein Mann.«»Ein Meermann«, verbessere ich. »Die Gezeiten haben ihm seine passende Partnerin gezeigt und doch ist er bei mir geblieben. Wir sind verbunden, in einer Art, die du nie verstehen wirst.«»Interessiert mich nicht.«»Dich hat es verletzt, das kannst…

  • Erwachsene,  Fantasy,  Maila und der Drache,  Textschnipsel

    Maila 54

    »Das ist nicht fair, Maila.«»Ich gehe alleine weiter, das weißt du und du kannst mich nicht jede Welle lang kontrollieren.«»Nein, da hast du recht.« Er atmet tief durch. »Aber ich habe Angst.«Ich mustere den Meermann, den ich kenne, seit ich denken kann. Noch nie in meinem ganzen Leben hat er gesagt, das er Angst hat. Er ist immer der Mutige gewesen, immer wollte er selbst zu dem Drachen und ihn erlegen, nur meine Treue zu ihm hat ihn aufgehalten.»Schau mich nicht so an.«»Ich verstehe es nicht.«»Ich habe Angst um dich!«Ich lächle ihn an.»Nein, komm mir jetzt nicht so.«Doch ich nehme ihn in den Arm. »Ich bin stark, sagst du doch…

  • Erwachsene,  Fantasy,  Maila und der Drache,  Textschnipsel

    Maila 53

    Grob packt Uras Alisa an den Arm. »Pass auf, mit wem du sprichst.«»Uras lass sie los«, befehle ich.Er schubst sie, beim Loslassen. »Vorbei, wir gehen nach Hause«, sagt er zu mir.»Nein!«»Maila, da ist ein Dämon, der dich umbringen will.«»Und dort ein Drache, der das gleich will.« Ich recke mein Kinn. »Auch wenn Enja existiert, bin ich die letzte reinrassige Königliche. Ich werde nicht aufgeben, bis mein Volk wieder frei leben kann!«»Sei nicht so verdammt dumm wie eine Möwe.«»Ob hier oder unter Wasser, sag mir Uras, wo ist der Unterschied?«Er geht sich mit der Hand über sein Gesicht und schiebt die Finger in sein Haar. »Bei allen Fluten, warum tust du…