Viktoria

  • Erwachsene,  Fantasy,  Textschnipsel,  Viktoria

    Viktoria 69

    Nikolas Vater richtet sich zur vollen Größe auf und ich denke mir schon, jetzt ist das Fass voll. Er jedoch atmet tief durch und reicht meinem Vater die Hand. »Lupo, der graue.«Mein Vater sieht zu mir. Ich nicke leicht. Er steht ebenfalls auf. »Dolan der Blutrünstige.«Die beiden Urvater unserer Rassen reichen sich tatsächlich die Hand. Doch das Zucken ihrer Lippen, das leichte Drohen, entging mir nicht.Ich stöhne auf. »Ernsthaft?«Nikolas schüttelt mit dem Kopf. »Wir haben es versucht.«Meine Mutter stellt sich zwischen den beiden und gibt ihnen eine auf den Hinterkopf. »Seid ihr Babys oder seid ihr Männer, es geht nicht um euch, sondern unsere Kinder, benimmt euch und meint es…

  • Erwachsene,  Fantasy,  Textschnipsel,  Viktoria

    Viktoria 68

    Wäre ich ein Mensch, würde mir der Kopf dröhnen. So bin ich einfach nur noch genervt und inzwischen mehr als gereizt. Ich habe keine Lust, mehr ständig dazwischenzugehen, wie sich die beiden Urgewalten anknurren. Liam hat Jes nach oben gebracht, sollte das hier explodieren, will ich keinen Menschen in der Nähe haben. Ich bin nicht mal sicher, ob das für mich oder jemand anderes eine gute Idee ist, jedoch habe ich das Gefühl, wenn wir den Raum verlassen es zu tausend Prozent dazu kommt.»Verdammt, wir haben es verstanden, fahrt runter, es nervt«, fauche ich. »Papa, so kommen wir nicht weiter.« Ich blicke zu Nikolas, der zuckt nur kurz mit den…

  • Erwachsene,  Fantasy,  Textschnipsel,  Viktoria

    Viktoria 67

    »Was verlangst du von mir?«, fragt mein Professor mich.»Verbündet euch mit uns, kämpft für euer Leben. Sonst ist es vorbei.«»Ich will beweise!«Ich nicke. »Papa!«Die Treppe knarzt und es ist nicht nur er, der in dem Raum erscheint. Der Professor keucht nur.»Du hast ihn befreit?«, brummt mein Vater, das töricht, sagt er nicht, aber ich höre es trotzdem.»Was soll er machen, selbst wenn er mich hätte überwältigen können, währt ihr oben gewesen.« Liam legt die Hand auf meine Schulter.Nikolas stellt sich neben mich. »Tut mir leid, freiwillig wären sie aber die mit gekommen.«Die Brust des Professors senkt sich stark, seine Lider begannen zu flattern und seine Beine gaben nach. Das war…