Wunschbaum

  • Wunschbaum Hader
    Erwachsene,  Liebe/Erotik,  Textschnipsel,  Wunschbaum

    Wunschbaum 6

    „Ich habe keinen Chef, somit bin ich dein Boss und ich habe dir erklärt, warum mir das nichts macht.“„Du?“„Ja, willst du deswegen ablehnen?“„Warum machst du das?“„Weil ich jemand brauche und du dafür geeignet bist.“„Und das andere?“„Was für anderes?“„Dein ständiges berühren, das Essen bei deinen Eltern, das ewige …“„Stopp. Das mit meinen Eltern hat sich so ergeben, sie wollten sich auch bedanken.“ Er hält vor meinem Haus und lässt den Motor aus. „Ich gebe zu, das ich einfach nicht aufhören kann dich anzufassen.“„Es ergibt keinen Sinn.“„Doch.“„Ach ja und warum?“„Mal in den deinen Kopf gekommen, dass man sich vielleicht zu dir hingezogen fühlt?“Ich lache. „Der Witz ist gut, …“Grob packt er mich…

  • Wunschbaum Hader
    Erwachsene,  Liebe/Erotik,  Textschnipsel,  Wunschbaum

    Wunschbaum 5

    Ich vergrabe mein Gesicht in meinen Händen und schüttel es dabei. „Ich will sterben.“„Wenn es Sie beruhig, spitze ist nichts für mich, ich mag eher die aus Baumwolle und ohne Bügel“, mischt sich seine Mutter ein.„Nein“, murmel ich und will mir ein Loch buddeln.„Ich trage Slips, bunte.“„Ernsthaft?“, frage ich Jonas.„Ja, kann auch meine Hose herunterlassen, damit du es dir ansehen kannst, aber dafür sollten wir dann entweder ein Stock höher oder zu dir.“ Sein Vater bricht in schallendes Gelächter aus. „Es ist nur Unterwäsche, ich hab dich ja nicht nackt gesehen, beruhig dich.“„Und nehmen Sie an?“, mischt sich seine Mutter ein.„Ähm, ja klinkt verlockend“, quicke ich immer noch halb.„Freut mich.“Jonas…

  • Wunschbaum Hader
    Erwachsene,  Liebe/Erotik,  Textschnipsel,  Wunschbaum

    Wunschbaum 4

    Er lächelt. „Tief durch Atmen, ich bin ja da.“ Und das macht mir noch mehr Angst. Er schiebt mich weiter ins Haus. Seine Hand brennend an meinem Rücken. In meiner Vorstellung ist da kein Shirt mehr dazwischen.„Sabrina, wie geht es Ihnen?“, fragt sein Vater und mein Vermieter.„Danke Gut und Ihnen, besser habe ich gehört.“„Ja erstaunlich, der Arzt meinte gestern, so ein dreiviertel Jahr und heute kann ich schon auf Krücken gehen.“ Er nimmt Platz. Sein Sohn weist mir einen Stuhl an. Oh Gott auch noch Gentleman. „Und wie lief es?“„Paps sie ist der Wahnsinn wirklich, Fakten hat sie ihnen um die Ohren gehauen, der pure Irrsinn. Die sind so klein…