Stella

  • Erwachsene,  Sci-Fi,  Stella,  Textschnipsel

    Stella 45

    »Loslassen!«, schrillt eine Stimme über das Wasser.»Was?«Immer schneller fallen die Objekte vom Himmel. Das Boot schwappt immer mehr hin und her.»Halt dich fest«, befiehlt Kian.»Nein, genau das Gegenteil.«»Bist du idiotisch, wir kentern!«»Ich vertraue ihnen und wenn sie sagen loslassen, dann sollten wir das auch tun.«»Irgendwann bringst du uns in zum Tod.«Kurz lache ich auf. Ich weiß, dass Saramas zu begegnen, nicht das Schlimmste ist. Er ist eigentlich ganz lustig, solang nicht dein Name auf seiner Liste steht. Der bekommt seine Lanze oder seine Knochendiener zu spüren. Aber mein Name steht sehr sehr weit hinten, das hat er mir versprochen.»Schei …«, mehr höre ich von Kian nicht, wir gehen baden. Ein…

  • Erwachsene,  Sci-Fi,  Stella,  Textschnipsel

    Stella 44

    Vergebung Wir laufen immer weiter, kommen an Seen vorbei und Statuen, auch von der Abbildung Auastia. »Selbst hier wollte man sie anscheinend stürzen«, sagt Kian leise.»So sieht es aus, vielleicht war es sie auch selber aus Wut.«Er sieht zu mir. »Das glaube ich nicht, sie hat hier keine Macht. Und jeder andere Gott steht noch, selbst die Gefallenen.«»Ja, was sie getan hat …« Ich atme tief durch, die Bilder von dem ganzen Blut werde ich wohl nie aus dem Kopf bekommen. »Kian, ich habe keine Ahnung, was ich jetzt wirklich machen soll. Rette ich sie, wird sie wieder morgen. Rette ich sie nicht, weiß ich nicht, was sie uns und…

  • Erwachsene,  Sci-Fi,  Stella,  Textschnipsel

    Stella 43

    Albern »Komm da weg«, flüstert Kian eindringlich.»Sieht das nicht wahnsinnig aus?«, frage ich ihn leise.»Sie verhext uns.«»Sei nicht albern.«»Da sie schaut schon her.«Doch der Wassergeist lächelt und lässt sich von ihrem Singsang nicht abbringen. Ich habe das Gefühl, dass es eine der Kreaturen ist, warum Kian sich wieder erinnern konnte und wir hier sind. Buh bellt. Mein Blick geht zu dem schwarzen Fellknäul und verstehe, dass wir weiter müssen. Anscheinend sind wir immer noch nicht da, wo wir sein müssen.Kian und ich folgen den zwei.»Schau nicht so grimmig.«»Stella, du hast es geschafft, dass unsere Gedächtnisse gelöscht worden sind, dass wir in einer anderen Linie waren, alles wegen deiner Neugier und…