Erhältlich Hader

Kürbisklinas erstes Ostern

Klappentext:
Jedes Jahr am Abend vor dem Ostersonntag versuche ich, wach zu bleiben, denn ich möchte einmal im Leben den Osterhasen sehen. Aber gelungen ist es mir noch nie. Immer schlafe ich ein, und dann bin ich am nächsten Tag enttäuscht, egal wie viel Schokolade ich bekomme. Aber das sollte sich ändern. Dieses Jahr war es das beste Ostern, das sich ein Mensch nur vorstellen konnte. Und das kam so … (Mia Loibl)

Ob es gelingen wird, den Osterhasen tatsächlich zu stellen? Wir verraten es an dieser Stelle natürlich nicht. „Wie aus dem Ei gepellt …“ soll ja auch im 7. Band bis zur letzten Geschichte spannend bleiben.

Erste Zeilen meines Textes:
Kürbislina wird von ihrer Freundin Glöckchen geweckt. „Aufstehen, wir haben Ostern“, sagt sie.
Sofort ist Kürbislina wach und strahlt ihre Freundin an. „Ostern?“
Kürbislina hat schon viel von diesem Fest gehört. Wo die Menschen
in den Wald kommen, um Eier zu suchen. Aber da sie bis jetzt zu dieser Zeit immer geschlafen hat, ist es für sie nicht möglich gewesen,
dieses Fest mitzuerleben.

Bestellseiten:
Papierfresserchen Verlag (Taschenbuch)
Amazon (Taschenbuch/Kindle)
Thaila (Taschenbuch/Tolino)

Rezessionen:

%d Bloggern gefällt das: