• Privates Hader
    Einfach so,  Privates

    Ostergruß

    Damals hat meine Mutter mein Nest im Garten versteckt. Diese Tradition wollte ich mit meinen Kindern aufrecht erhalten, darum sind wir die letzten Jahre zu ihrem Opa gefahren. Jetzt dürfen wir es nicht. Es schmerzt mich, um ehrlich zu sein. Nicht nur, weil wir damit brechen müssen. Auch, weil wir ihn und andere Familienmitglieder dadurch nicht sehen können. Inzwischen hasse ich diesen Zustand. Diese Situation zerstört dieses Jahr so viel, auf was ich mich so gefreut habe. Mir bleibt nur zu hoffen, dass es besser wird und dass schnell. Bleibt gesund und bleibt zu Hause (Damit ihr es bleibt)

  • Lovestory Hader
    Erwachsene,  Kein Genre,  Textschnipsel

    Leben und Erleben

    Leben und erleben habe ich euch schon mal etwas lesen lassen, jetzt kommt das Ende. Den mittleren Teil könnt ihr hier nachlesen. „Könnten Sie mir eine Kanne voll mit Tee bringen, für mich und mein Gast.“ „Sehr gern. Wer kommt den eigentlich?“ „Der Detektiv hat einen Sohn von Erwin ausfindig gemacht und er kommt heute her. Ich habe doch keinen mehr.“ „Er wird Sie lieben“, flüstere ich etwas traurig. Sie hatte mir mal erzählt, dass sie sich getrennt hatten, aber nach ein paar Jahren wieder zueinandergefunden haben. In der Zeit entstand ein Kind, aber die Frau wollte keinen Kontakt mehr haben. Nachdem ich ihr die Kanne gebracht habe, verabschiede ich…

  • Privates Hader
    Einfach so,  Privates

    Perspektive und Zeit

    Was ich schreibe, liegt immer an meiner Stimmung. Ich, er, sie oder sogar zwei Perspektiven. Manches fällt mir da leichter, manches wieder nicht. Zurzeit bin ich viel auf dem ICH dran. Obwohl ich schon gemerkt habe das ER/SIE lieber genommen wird von Verlagen. Bei Vergangenheit und Zukunft, ja HUST. Ich versuche, in einer Zeit zu bleiben, und da ist dieses süße Wort wieder, Versuche! Je nachdem wie mein Hirn gerade mehr aufgenommen hat, schreibe ich dir ein Fünfzig-fünfzig-Ding und finde KEINEN Fehler beim Überarbeiten. Oder noch toller, ich schreibe alles in der Gegenwart, wirklich und lese einen Mischmasch davon vor. Der Nachteil eben der Lese-Schreib-Schwäche. Welche Zeit und Perspektive bevorzugt…