Interview mit Patrick Kaltwasser

AutorenFreunde1

Ich weiß schon gar nicht mehr, wie ich ihn kennengelernt habe, aber er ist ein guter Freund geworden.
Im Rahmen unserer Veröffentlichung unserer Anthologie will ich euch ihn und die anderen Autoren und Autorinnen euch vorstellen.

Beschreibe dein Text der Anthologie in drei Sätzen. (Wenn du zwei Projekte hast, bitte beide.)

Kurzgeschichte:
Ein Hamster, ein Virus und viele Gefahren. Eine weite Reise und eine mysteriöse Nagerstadt. Eine Geschichte über Freundschaft und Freiheit.

Gedicht:
Klopapier der Retter in der Coronakrise? Legendenstatus oder doch Hirngespinst? Wie denkt die Klopapiersekte und wie sollten wir mit solchen Menschen umgehen?

Hast du dort einen Lieblingscharrakter?

Ja, mein kleiner Chippi. Er ist ein Hamster, der ein Superheld sein möchte.

Was hast du mit deinen Charakteren gleich?

Ich würde sagen, dass manche Charaktere in manchen Situationen so denken wie ich. Ansonsten fließen auch Erfahrungen und Gedanken von mir in Geschichten ein.

Warum hast du angefangen zu schreiben?

Ich habe mit Raptexten angefangen da es mir Spaß gemacht hat und ich berühmt werden wollte wie die damaligen deutschen Rapper im Fernsehen. Daraus wurden Gedichte, die ich auch eher für mich geschrieben habe. Kleine Geschichte mit Schulfreuden waren auch zum Zeitvertreib und es machte eben Spaß.
Ernsthaft schreibe ich erst seit ein paar Jahren, da ich den Menschen mit meinen Geschichten etwas mitgeben möchte.

Warum dieses Genre?

Lyrik schreibe ich da es mich durch die Werke von Goethe und Schiller schon immer beeindruckt, inspiriert und begleitet hat und mit der Phantastik kam ich schon als Kind mit den ersten Märchen und später zum Beispiel mit Harry Potter in Berührung.

Dein Lieblingszitat einer deiner Texte.

Mein Lieblingszitat stammt aus der Anthologie „Vergessene Pfade“ aus meiner Geschichte Riesen fallen tiefer von Finja.
„Das muss der Stoff sein, aus dem Märchen gesponnen sind.“
Es ist so schön träumerisch und passt so wunderbar zur Landschaftsbeschreibung und der Atmosphäre.

Was denkst du, braucht ein perfektes Buch?

Einen guten Plot, Charaktere die vielschichtig sind und Spannung. Dann dazu noch ein tolles Gewand in Form eines Covers.

Hat eine deiner Geschichten schon mal deine Sichtweise verändert?

Ja, ich denke schon da ich durch Recherche immer neue Dinge dazu lerne, die es aber meistens gar nicht in die Endfassung schaffen.

Was wäre dein Leben ohne Schreiben?

Mein Leben ohne das Schreiben wäre vielleicht manchmal entspannter ohne die Deadlines und Projekte, die ich unbedingt noch zu Blatt bringen möchte, aber auch langweiliger da ich meine kreative Ader so gar nicht ausleben könnte.

Was inspiriert dich?

Mich inspiriert eigentlich alles. Musik, Filme, ein gutes Buch, Dokumentationen, die Natur, Lyrik, Gedanken, Menschen und vieles mehr.

Wo ihr Patrick finden könnt.
Homepage
Twitter
Instagram
Facebook
Goldstadt-Autoren
Amazon Autorenseite